Google Analytics – wichtig bitte lesen

Liebe Leser/innen,

es kommt wieder Arbeit auf Sie zu. Schauen Sie bitte nach, ob Ihre Webseite auch auf dem neuesten Stand bezüglich google analytics ist. Es kursieren wieder Abmahnungen und ich finde, dass muss nicht sein. Ich habe hier für Sie die wichtigsten Punkte nochmals zusammengefasst:

 

Schriftlicher Vertrag mit google:

Sie müssen mit google einen schriftlichen Vertrag über die Auftragsdatenvereinbarung abschließen. Den Vertrag finden Sie hier:

https://www.google.de/analytics/terms/de.html

Bitte diesen Vertrag zweifach drucken, unterschreiben und an Google in Irland senden.

 

Anonymisieren Sie die IP Ihrer Nutzer

Sie dürfen Google Analytics nur einsetzen, wenn Sie die IP-Adresse des Nutzers kürzen. Hierfür gibt es den Code „anonymizeIP“. In WordPress geschieht dies über ein Plugin, in welchem Sie diese Einstellungen vornehmen können.  Gerne überprüfe ich gegen eine kleine Pauschale für Sie. 

 

Cookie Hinweis setzen

Wenn Sie google Analytics verwenden, müssen Sie einen Cookie Hinweis setzen. Ich mag dafür dieses Plugin:

Datenschutzerklärung anpassen:

Jetzt brauchen Sie nur noch Ihre Datenschutzerklärung bezüglich Google Analytics, der Anonymisierung der IP Adresse und des Browers anzupassen. Ein Muster dafür finden Sie hier:

https://www.e-recht24.de/ratgeber/datenschutz.html

 

Hilfe?

Ich unterstütze Sie gerne, wenn Sie alleine mit der Umsetzung dieser Regeln nicht zurechtkommen. Sprechen Sie mich einfach an.