Ist ein Zusatzeinkommen für Heilpraktiker erlaubt?

GeldmünzenDiese Frage wird mir von Existenzgründern immer wieder gestellt. 

Ich kann diese Frage generell mit einem „Ja“ beantworten. 

Und welche Zusatzeinkommen darf ich haben?

Es ist Ihnen erlaubt. Es gibt natürlich viele Möglichkeiten, ein Zusatzeinkommen zu erwirtschaften:

1. Freie Mitarbeit in einer Praxis oder einen anderem Betrieb

Dadurch haben Sie die Möglichkeit, Erfahrungen zu sammeln und Sie machen sich bekannt. Das kann später große Vorteile für Sie haben.

2. Einnahmen durch Vermietung Ihres Praxisraumes

So erleichtern Sie Ihren Start und die monatliche Belastung sinkt. Das bedeutet für viele Heilpraktiker eine enorme Erleichterung.

3. Einnahmen durch das Halten von Vorträgen

Die VHS freut sich immer über gute Vorträge. Weiter Anlaufstellen sind: Naturheilvereine, Kneipp-Vereine, Sportvereine, Verbände, Familienbildungsstätten.

4. Sie bieten Kurse und Weiterbildungen an

Eine wundervolle Möglichkeit für Sie, ein Zusatzeinkommen zu generieren. Und eine hervorragende Möglichkeit, Ihre Persönlichkeit zu trainieren. 

5. Sie empfehlen Produkte, mit denen Sie arbeiten 

Ein großes, schwieriges Thema. Mit vielen Vorurteilen behaftet. Eigentlich schade. Denn das ist eine sehr geeignete Methode, etwas zusätzlich zu verdienen. 

 

Gerne erkläre ich Ihnen in einem für Sie kostenfreien Erstgespräch mehr. Nehmen Sie einfach Kontakt mit mir auf. 

Herzliche Grüße

Claudia Hönig

Scroll to Top